top of page

Mitgliederversammlung 2024: Chance nicht vertun!

Mitgliederversammlung 2024: Vorstandswahlen & entschlossene Haltung zur LGS!


Der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen in Echzell hat am 12. Juni seine jährliche Mitgliederversammlung abgehalten. Die Mitgliederzahlen bleiben stabil, und ein Neumitglied konnte begrüßt werden. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Ramona Stolz übergab sie das Wort an Bürgermeister Willi Mogk für die Grußworte.


Mogk berichtete über aktuelle Themen der Gemeindeverwaltung, insbesondere über das Bürgerbegehren, den Zukunftspark und den geplanten Bürgerentscheid. Er warb um Unterstützung und Klarstellung bezüglich der teils einseitigen und falschen Berichterstattung der Gegner des Zukunftsparks. Co-Fraktionsvorsitzende Christa Degkwitz betonte, dass der Zukunftspark eine große Chance für Echzell darstellt, die nicht vertan werden darf, jedoch Überzeugungsarbeit notwendig sei. Die Bürger müssten einbezogen werden, und daher werde auch ein Bürgerentscheid, trotz zeitlicher Risiken, begrüßt. „So ist gelebte Demokratie“, sagte Degkwitz. „Echzell interessiert sich wieder für etwas, das ist gut!“ Aus Sicht der Grünen ist der geplante Bürgerpark eine Investition in die Zukunft.


Nach einem Austausch über das anstehende große Projekt mit den anwesenden Mitgliedern berichtete Bürgermeister Mogk auch über andere zukünftige Aufgaben, wie die Sanierung der Lindenstraße.


Anschließend berichtete Vorsitzende Ramona Stolz über die stabilen Mitgliederzahlen und begrüßte das Neumitglied Peter Ulrich, welcher ehemals für die SPD in der Gemeindevertretung saß, deren Kurs jedoch nun scharf kritisiert. Der 2. Vorsitzende Pascal Roos wies auf die kommende Kommunalwahl 2026 hin und betonte die Notwendigkeit einer starken Liste, um Echzell einen konkreten Vorschlag zu unterbreiten. Man werde weiterhin auf breite Öffentlichkeitsarbeit setzen und habe bereits eine neue Video-Reihe "Echzell-Aktuell" gestartet, um die Bürger*innen über die Arbeit und Erfolge der Grünen zu informieren. „Es braucht starke Grüne in Echzell, um unseren Ort lebenswert zu gestalten bzw. zu erhalten“, so Roos.


Lars Friedrich, Fraktionsvorsitzender in der Gemeindevertretung, berichtete über die Arbeit der Fraktion im letzten Jahr. Neben zahlreichen Anträgen und Änderungsanträgen lobte Friedrich die nahezu vollzählige Anwesenheit der Grünen Fraktion. Ein personeller Wechsel erfolgte: Sarah Friedrich legte ihr Amt wegen Familienzuwachs nieder, Anja Schönsteiner rückte nach. Friedrich betonte, dass die Fraktionsarbeit offen gestaltet ist und jeder seine Meinung einbringen kann. „Wir Grüne stehen in der Gemeindevertretung für Fortschritt und nicht für Stillstand, dies gilt für den Rest der Legislaturperiode und darüber hinaus“, sagte Friedrich.

Kassierer Max Menzenbach berichtete über solide Finanzen und einen kleinen Überschuss aus dem vergangenen Jahr. Die Kassenprüferinnen Anja Schönsteiner und Stefanie Kerber attestierten eine ordentliche und sorgfältige Buchhaltung und beantragten die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig angenommen wurde.


Im Anschluss folgten Neuwahlen. Die 1. Vorsitzende Ramona Stolz wurde bei einer Enthaltung und einer Gegenstimme in ihrem Amt bestätigt. Auch Pascal Roos wurde einstimmig als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt. Ein Wechsel gab es auf der Position des Kassierers, Stefanie Kerber, ebenfalls einstimmig gewählt, übernimmt künftig die Aufgabe von Max Menzenbach.


Nach den Wahlen folgte die Vorbereitung auf die kommende Sitzung der Gemeindevertretung am 17. Juni. Nach einem angeregten Austausch wurde die Sitzung beendet.



Grüne im Gespräch mit Bürgermeister Mogk

Neu gewählter Vorstand v.l.n.r. Stefanie Kerber, Ramona Stolz, Pascal Roos

89 Ansichten

Comentários


bottom of page