DU für DEINEN Ort!

Kommunalpolitische Themen standen kürzlich auf der Tagesordnung einer Veranstaltung der Echzeller Grünen mit der Landtagsabgeordneten Kathrin Anders als Moderatorin im großen Kolleg der Horlofftalhalle. Dabei ging es auch um Ideen für das Wahlprogramm für die im März 2021 anstehende Kommunalwahl.


"Obwohl wir uns noch mehr Besucher gewünscht hätten, blicken wir auf eine gelungene Veranstaltung zurück", so Ramona Stolz, Vorsitzende der Echzeller Grünen. Wie Stolz weiter ausführt, habe man bei der Veranstaltung "Du für deinen Ort" die Grünen als eine lebendige Partei erleben können, die viele Ideen für eine zukunftsfähige Gestaltung Echzells einbringe. Als Ergebnis des Abends konnten mehrere Themen festgelegt werden, die im Kommunalwahlprogramm eine zentrale Rolle spielen werden. So wurden von vielen Teilnehmern Natur- und Klimaschutz als wichtige Handlungsfelder von Kommunalpolitik benannt. "Uns geht es darum, wie Echzell als Kommune stärker zu Naturschutz und vor allem zum Klimaschutz beitragen kann. Unser Wahlprogramm wird hierfür konkrete Vorschläge enthalten", versprach Lars Friedrich, stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbandes. Waldbrände in Kalifornien, abtauendes Meereis in der Arktis, Hitze und Trockenheit in Deutschland - die aktuellen Zuspitzungen in der Klimakrise zeigen aus Sicht der Grünen, dass auch vor Ort, in jeder Stadt und jeder Gemeinde, unverzüglich gehandelt werden müsse, um schlimmere Folgen zu verhindern.


Breite Zustimmung fand ebenfalls die Forderung nach einer besseren Vereinsförderung in Echzell. So will man zum Beispiel durch die Erarbeitung einer Vereinsfördersatzung, Transparenz schaffen und die Förderung von Vereinsarbeit effektiver und gerechter gestalten.


"Viele schreiben sich die Förderung von Vereinsarbeit auf die Fahne, wir werden hier tatsächlich etwas tun", kündigte Pascal Roos an.


Einigkeit herrschte auch dahingehend, dass der Verbrauch von Flächen reduziert und die Entwicklung der Ortskerne gefördert werden muss.

Kontrovers diskutiert wurden dagegen die Folgen von Echzells Beitritt zum Regionalverband FrankfurtRheinMain, der in der zurückliegenden Gemeindevertretersitzung ohne die Stimmen der Grünen beschlossen worden ist.

Die Partei möchte die Arbeit an ihrem Kommunalwahlprogramm gerne gemeinsam mit weiteren Interessierten am 21. Oktober um 20 Uhr im großen Kolleg der Horlofftalhalle fortsetzen. Hierzu sind erneut alle Echzeller eingeladen, die sich bei den Grünen kommunalpolitisch engagieren oder ihre Ideen einbringen möchten.




15 Ansichten

ORTSVERBAND ECHZELL

  • Facebook