Antrag 2021: Verkehrssicherheit erhöhen

Gefahrenstelle Verbindungsweg Im Auenblick – Landgrafenweg entschärfen – Verkehrssicherheit erhöhen


Beschlussvorschlag:

Der Gemeindevorstand wird beauftragt Maßnahmen zu prüfen, mit denen die Verkehrssicherheit im Bereich der Einmündung des Fußweges zwischen der Straße „Im Auenblick“ und dem Landgrafenweg erhöht werden kann. Hierfür sind sowohl Maßnahmen in Erwägung zu ziehen, die unmittelbar die beschriebene Gefahrenstelle betreffen, als auch Maßnahmen, die eine Reduzierung bzw. Verhinderung des an dieser Stelle nicht zulässigen Autoverkehrs zum Ziel haben.

Über die Ergebnisse der Prüfung ist der Gemeindevertretung zeitnah zu berichten. Ergibt die Prüfung sinnvolle Maßnahmen, die eine weitere Beschlussfassung der Gemeindevertretung erfordern, sind entsprechende Beschlussvorschläge vorzulegen.

Begründung:

Die Einmündung des Fußweges auf den Landgrafenweg, welcher an dieser Stelle Teil des Limesradweges ist, erzeugt durch Ihre schlechte Einsehbarkeit immer wieder gefährliche Situationen. Besonders für Radfahrer u. Autofahrer, die aus Richtung Forsthaus/Internat Lucius kommend nach Bingenheim unterwegs sind, ist kaum erkennbar, dass an dieser Stelle eine Einmündung vorhanden ist. Auch für Fußgänger, die über den Verbindungsweg den Landgrafenweg betreten möchten, ist der dortige Verkehr aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht zu überblicken. Dies führt immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen. Gerade für Kinder liegt ein erhebliches Gefährdungspotential vor.


Komplette Begründung und kompletter Antrag:

Antrag Verkehrssicherheit Forsthaus - Bingenheim
.pdf
Download PDF • 1.19MB