top of page

Änderungsantrag: Obstbäume

Änderungsantrag zu TOP 10: Förderprogramm „Alte regionale Obstbaumsorten“ auf Streuobstwiesen in der Gemeinde Echzell


zu Punkt 10 der Tagesordnung der Gemeindevertretersitzung vom 24.04.2023 stellt die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen folgenden Änderungsantrag:

Beschlussvorschlag:

  1. Der Gemeindevorstand wird beauftragt Richtlinien für ein Förderprogramm „Anpflanzung von Obstbäumen in der Gemeinde Echzell“ zu entwickeln. Die Förderrichtlinien sollen auch eine Liste der förderungswürdigen Obstbaumsorten enhtalten. Dabei soll der Schwerpunkt auf alten regionalen Obstbaumsorten sowie auf hochstämmigen Bäumen liegen. Förderungsfähig sollen sowohl Bäume sein, die auf Grundstücken im Siedlungsgebiet als auch auf Streuobstwiesen angepflanzt werden.

  2. Pro Privathaushalt, Unternehmen, Verein oder privater Bildungseinrichtung sollen maximal zwei Baumpflanzungen jährlich mit einem maximalen Förderbetrag von 50€ pro Baum bezuschusst werden.

  3. Der Antrags- und Bewilligungsprozess soll online abgewickelt werden. Dabei soll sich der Gemeindevorstand an der Umsetzung des Wetteraukreises bei seinem Programm „Zuwendungen zur Förderung von Baumpflanzungen im besiedelten Bereich des Wetteraukreises“ orientieren. Die Möglichkeit der diesbezüglichen Zusammenarbeit mit dem Wetteraukreis ist zu prüfen.

  4. Ab dem Haushaltsjahr 2024 und fortlaufend in jedem Jahr ist für die Auszahlung der Fördermittel ein Betrag von 2500€ vorzusehen.



Begründung:

Die Anpflanzung von (Obst)Bäumen hat zahlreiche positive Effekte für Mensch und Umwelt, insbesondere wenn diese hochstämmig und im regionalen Ökosystem relevant sind und nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt werden. Gerade im Zeichen des Klimawandels ist die Anpflanzung von Bäumen überaus sinnvoll. Diese bieten nicht nur Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, ermöglichen – im Fall von Obstbäumen – einen Beitrag zur regionalen Lebensmittelversorgung, kühlen ihre Umgebung im Sommer, sondern entziehen der Atmosphäre während ihrer Wachstumsphase auch CO2. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen unterstützt daher das Anliegen des vorliegenden SPD-Antrags.


Mit dem von uns vorgelegten Änderungsantrag möchten wir jedoch eine etwas veränderte Schwerpunktsetzung vornehmen, um die Erfolgsaussichten des Programmes zu erhöhen. Insbesondere sind wir der Ansicht, dass Streuobstwiesen zwar ein wichtiger und schützenswerter Lebensraum sind, dass die Anpflanzung einheimischer Bäume aber auch im unmittelbaren Siedlungsbereich – also in erster Linie in den in Echzell zahlreich vorhandenen privaten Gärten – sinnvoll ist. Gerade positive Aspekte wie die kühlende Wirkung auf das Mikroklima, die Bäume im Sommer entfalten, kommen hier besonders zum Tragen. Des Weiteren konzentrieren sich die Streuobstwiesenbestände in der Gemeinde Echzell auf die Ortsteile Bingenheim und Bisses. Wir möchten aber den Einwohner*innen aller Ortsteile die Gelegenheit geben, am zu entwickelnden Programm zu partizipieren und so seine Akzeptanz und Erfolgsaussichten steigern. Diesem Ziel dient auch die Erweiterung des Adressatenkreises um Vereine, Unternehmen und private Bildungseinrichtungen.


Bezüglich der Umsetzung und der Höhe des Förderbetrags halten wir eine Orientierung am oben benannten Förderprogramm des Wetteraukreises für sinnvoll. Dieses ist in praktikabler und nach unserer Einschätzung auch für die Verwaltung arbeitsreduzierender Form umgesetzt. Besonders die leicht zugängliche und verständliche Form des Online-Antrages ist positiv hervorzuheben (https://ota-wetterau.de/form/150/).


Den ganzen Antrag findet ihr hier:


04_Änderungsantrag Obstbäume
.pdf
PDF herunterladen • 1.23MB




50 Ansichten

Comments


bottom of page